Molto Schimmel Entferner Anleitung

  • Schwierigkeitsgrad one stars difficultylevel
Drucken

So geht es – Schritt für Schritt

  • Schwierigkeitsgradone stars difficultylevel
Vorbereitung

Entfernen Sie lose Teile und Schmutz von der zu behandelnden Oberfläche. Entfernen Sie starken Schimmelbefall mit einem Spachtel.

1
Anwendung

Sprühen Sie Molto Schimmel Entferner unverdünnt satt auf die betroffenen Stellen auf.

2
Anwendung

Lassen Sie das Produkt ca.15–30 Minuten einwirken.

3

Waschen Sie die Oberfläche anschließend mit einer Bürste oder einem Schwamm ab und spülen Sie mit viel Wasser nach. Schwer erreichbare Stellen können auch nur mit dem Spühverfahren behandelt werden.

4
Nachbehandlung

Nach der Trocknung können Sie Molto Schimmel Entferner zur Vorsorge unverdünnt auf die behandelten Oberflächen auftragen. In dem Fall spülen Sie die Stelle nicht ab, sondern lassen das Produkt eintrocknen. So ist die Oberfläche für mindestens 4 Monate vor erneutem Befall geschützt.

5
Nachbehandlung
Reinigung der Werkzeuge

Benutzte Werkzeuge können Sie einfach mit Wasser reinigen.

6
Hinweise

Bitte lesen Sie vor Gebrauch die Kennzeichnung und Produktinformationen im technischen Merkblatt.

*Desinfektionsmittel vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

7

Weiter Produkte, die Sie brauchen

Molto Schimmel Entferner*

Zum Wunschzettel hinzufügen

Tipp!

Der Schimmelentferner eignet sich auch für die Entfernung von Grünbelag in Blumenvasen.
Einen Händler finden

Finden Sie einen Händler für Molto Produkte in Ihrer Nähe. Tragen Sie einen Ort oder eine Postleitzahl ein:

Produkte vergleichen

Wählen Sie bis zu 3 Produkte aus und vergleichen Sie diese miteinander.

Keine Produkte auf der Vergleichsliste.

Im Molto Lexikon nachschauen
Im Molto Lexikon werden Fachbegriffe einfach erklärt – ein praktisches Nachschlagewerk für Heim- und Profihandwerker.
Kontakt Molto Österreich
E-Mailadresse:
molto.at@akzonobel.com
Telefonnummer:
+43 (0)810 500 129
Montags bis Freitag:
06.00 bis 00.00 Uhr
    CLOSE
    CLOSE